Session

12.03.2022     08:30–10:00

Titel:
Klinische Bedeutung, Neurophysiologie und Bildgebung (sub-)kortikaler Strukturen – Erkenntnisse im Rahmen von Epilepsie, Stroke und Tourette-Syndrom zu dysregulierten Netzwerken, Gedächtnis und Wahrnehmung
Art:
Symposium: Gehirn-Netzwerkerkrankungen verstehen und behandeln

12.03.2022
08:30–10:00

Titel:
Klinische Bedeutung, Neurophysiologie und Bildgebung (sub-)kortikaler Strukturen – Erkenntnisse im Rahmen von Epilepsie, Stroke und Tourette-Syndrom zu dysregulierten Netzwerken, Gedächtnis und Wahrnehmung
Art:
Symposium: Gehirn-Netzwerkerkrankungen verstehen und behandeln


08:30–08:48
Stimulation des Thalamus bei Tourette-Syndrom: Klinische Effekte und neurophysiologische Charakteristika
Juan Baldermann (Köln/DE)
Redezeit: 14 + 4 min


08:48–09:06
Connectome analyses in tics: New insights from DBS stimulation and stroke
Bassam Al-Fatly (Berlin/DE)
Redezeit: 14 + 4 min


09:06–09:24
Orts- und Konzeptneurone im menschlichen Schläfenlappen liefern das "Wo" und "Was" bei der Gedächtnisbildung
Florian Mormann (Bonn/DE)
Redezeit: 14 + 4 min


09:24–09:42
Koordination thalamischer und kortikaler Oszillationen während visueller Wahrnehmung im Menschen
Tobias Staudigl (München/DE)
Redezeit: 14 + 4 min


09:42–09:51
FV 16 Long-term potentiation of synaptic plasticity in the temporal cortex of epilepsy patients – in search of a mechanism for memory impairment
Anna Maslarova (Erlangen/DE)
Redezeit: 7 + 2 min


09:51–10:00
FV 17 Wallerian degeneration of descending fiber tracts explains motor impairment after stroke
Theresa Paul (Köln/DE)
Redezeit: 7 + 2 min