Session

10.03.2022     11:00–13:00

Titel:
PK 2: B-Bild-Sonografie des Gehirns
Art:
Fortbildungsakademie
Raum:

Der Praxiskurs 2 „B-Bild-Sonographie des Gehirns“ befasst sich mit den Anwendungen der transkraniellen Sonographie (TCS) des Hirnparenchyms zur Diagnostik von Bewegungsstörungen sowie zum Monitoring von Ventrikelweiten und raumfordernden intrakraniellen Prozessen auf der Neuro-Intensivstation. U. Walter wird in die Methodik der TCS einführen und auch neue Technologien und Anwendungen, wie die digitale Analyse der Echogenität tiefer Hirnstrukturen sowie die intra- und postoperative Lagekontrolle von Tiefenhirnstimulationssonden, vorstellen. S. Behnke wird den Einsatz der TCS zur Früh- und Differenzialdiagnostik des Parkinson-Syndroms und weiterer Bewegungsstörungen darstellen. W.-D. Niesen wird in die Anwendungen der TCS auf der Neuro-Intensivstation einführen. Im anschließenden „Hands-on“-Teil des Kurses werden mit allen Kursteilnehmern praktische Übungen der TCS an den Ultraschall-Geräten unter Anleitung der Referenten durchgeführt.

10.03.2022
11:00–13:00

Titel:
PK 2: B-Bild-Sonografie des Gehirns
Art:
Fortbildungsakademie
Raum:

Der Praxiskurs 2 „B-Bild-Sonographie des Gehirns“ befasst sich mit den Anwendungen der transkraniellen Sonographie (TCS) des Hirnparenchyms zur Diagnostik von Bewegungsstörungen sowie zum Monitoring von Ventrikelweiten und raumfordernden intrakraniellen Prozessen auf der Neuro-Intensivstation. U. Walter wird in die Methodik der TCS einführen und auch neue Technologien und Anwendungen, wie die digitale Analyse der Echogenität tiefer Hirnstrukturen sowie die intra- und postoperative Lagekontrolle von Tiefenhirnstimulationssonden, vorstellen. S. Behnke wird den Einsatz der TCS zur Früh- und Differenzialdiagnostik des Parkinson-Syndroms und weiterer Bewegungsstörungen darstellen. W.-D. Niesen wird in die Anwendungen der TCS auf der Neuro-Intensivstation einführen. Im anschließenden „Hands-on“-Teil des Kurses werden mit allen Kursteilnehmern praktische Übungen der TCS an den Ultraschall-Geräten unter Anleitung der Referenten durchgeführt.


11:00–11:15
Methodik der Hirnsonografie bei Bewegungsstörungen und bei Tiefer Hirnstimulation
Uwe Walter (Rostock/DE)
Redezeit: 15 min


11:15–11:30
Hirnsonografie zur Differenzialdiagnostik des Parkinson-Syndroms 
Stefanie Behnke (Sulzbach/DE)
Redezeit: 15 min


11:30–13:00
Anwendungen der Hirnsonografie auf der neurologischen und neurochirurgischen Intensivstation 
Wolf-Dirk Niesen (Freiburg i. Br./DE)
Redezeit: 90 min