Session

10.03.2022     13:30–17:00

Titel:
MK 12: Funktionelle Bildgebung des motorischen Systems
Art:
Richard-Jung-Kolleg
Raum:

Das motorische System spielt eine Schlüsselrolle im menschlichen Verhalten und der Symptomatik zahlreicher neurologischer Erkrankungen. Auf neurobiologischer Ebene ist es vor allem die Kombination aus bewusster Steuerung und (teil-) automatisierten Prozessen, die das motorische System zu einem zentralen Gegenstand der bildgebenden Forschung macht. In diesem Kurs sollen die wichtigsten Verfahren zur Untersuchung und systemisch-neurobiologischen Charakterisierung des motorischen Systems vorgestellt werden.

10.03.2022
13:30–17:00

Titel:
MK 12: Funktionelle Bildgebung des motorischen Systems
Art:
Richard-Jung-Kolleg
Raum:

Das motorische System spielt eine Schlüsselrolle im menschlichen Verhalten und der Symptomatik zahlreicher neurologischer Erkrankungen. Auf neurobiologischer Ebene ist es vor allem die Kombination aus bewusster Steuerung und (teil-) automatisierten Prozessen, die das motorische System zu einem zentralen Gegenstand der bildgebenden Forschung macht. In diesem Kurs sollen die wichtigsten Verfahren zur Untersuchung und systemisch-neurobiologischen Charakterisierung des motorischen Systems vorgestellt werden.


13:30–14:23
Läsionsanalysen zur Untersuchung höherer motorischer Funktionen
Claudia Schmidt (Jülich/DE)
Redezeit: 45 + 8 min


14:23–15:16
Das motorische System und seine Konnektivität im fMRI
Lukas Hensel (Köln/DE)
Redezeit: 45 + 8 min


15:16–16:08
EEG und TMS zur Darstellung des motorischen Systems
Christian Beste (Dresden/DE)
Redezeit: 45 + 7 min


16:08–17:00
Untersuchung des motorischen Systems mit tDCS & TMS
Nina Kleineberg (Köln/DE)
Redezeit: 45 + 7 min